Internationale Mediation in Organisationen

Home » Leistungen im Überblick » Internationale Mediation in Organisationen

Internationale Mediation in Organisationen

Interkulturelle Konflikte entstehen nicht nur im Bereich grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Auch im heutigen Arbeitsleben und Alltag sind interkulturelle Konflikte möglich. Diese äußern sich z.B. durch das Aufeinandertreffen von verschiedenen Wertvorstellungen und Arbeitskulturen. In Unternehmen können dadurch schwerwiegende Missverständnisse entstehen. Jeder gibt sein bestes und doch redet man aneinander vorbei. Auch kann es passieren, dass nonverbale Kommunikation und unterbewusste Verhaltensweisen Befremden bei dem Gegenüber aus lösen ohne wirklich benannt werden zu können. Bleibt dies unerkannt, kann solch ein Konflikt schlimmstenfalls mit einer unvorhergesehenen Kündigung enden.

Mediation mit interkulturellem Blick

Internationale und interkulturelle Mediation unterstützt dabei die hinter dem Konflikt liegenden Ursachen in den Blick zu nehmen. Dabei werden Kollegen und Mitarbeiter unterstützt miteinander ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen und Wünsche mitzuteilen. Der Mediator, welcher für die interkulturelle Perspektive geschult ist, verhilft zwischen den unterschiedlichen kulturellen Systemen zu vermitteln. So fördert Mediation die Herstellung einvernehmlicher Lösungen, an denen alle Parteien mitwirken.

© fotolia | Rawpixel Ltd.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Die Mediatoren des Steinbeis Beratungszentrum Wirtschaftsmediation verfügen über internationale Kompetenzen. Gerne unterstützen wir Sie darin eine gemeinsame Kommunikationsebene zu finden und somit zu einer besseren Verständigung zu finden. Verschaffen Sie sich und Ihrem Team neue Perspektiven und vergrößern Sie somit das Potential in Ihrem Unternehmen. Dabei beraten wir Sie gerne ganz individuell.

Kontakt: info[at]steinbeis-mediation.com | Tel.: 0341 22 51 31 8