Unsere Partner

Unsere Partner

Wir sind stolz darauf, mit Resolutia zusammenzuarbeiten, einer italienischen Gruppe, die im Jahr 2000 gegründet wurde. Wir haben gemeinsam an anerkannten Projekten gearbeitet, die von der EU-Kommission finanziert wurden Fomento (2017-2019) und setzen unsere Beziehung heute mit InMediate fort, ein Ausbildungsprogramm zur Schaffung eines europäischen Berufsprofils für internationale Mediatoren. Es handelt sich um eine Vereinigung von Fachleuten, deren Hauptzweck darin besteht, den Einsatz von ziviler und kommerzieller Mediation sowie alternativer Streitbeilegungsmethoden (sogenannte ADR-Methoden) zwischen Einzelpersonen, Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Verwaltungen zu fördern und zu verbreiten.

Mediatorzy und SBW teilen eine lange und erfolgreiche Geschichte der Zusammenarbeit. Wir haben uns für Projekte wie Civil Justice (2011-2013) und Fomento (2017-2019) zusammengetan und arbeiten derzeit an unserem gemeinsamen Projekt InMediate.

Mediatorzy.pl ist ein Mediationszentrum, das Praktiker mit langjähriger Erfahrung zusammenbringt und Vorreiter bei der Durchführung und Verbreitung von Mediation in Polen ist. Mediatorzy ist in verschiedenen Bereichen tätig und führt Mediation, Schulungen und Beratung durch.

Prodos mit Sitz in Italien ist ein interdisziplinäres Team und ein Netzwerk von Fachleuten, die auf verschiedene Bereiche der europäischen Finanzierung spezialisiert sind. Sie möchten ihre Fähigkeiten und ihre Leidenschaft kombinieren, um öffentliche und private Einrichtungen in allen Phasen der Definition und Umsetzung von europäischen Projekten Schritt für Schritt zu unterstützen.

Bild von AKASOR

Prof. Dr. Gernot Barth gründete 2005 die Akademie für Soziales und Recht (AKASOR). Bis heute wurden mehr als 100 Mediatoren in über 70 Kursen ausgebildet. 2015 wurde der Name des Instituts um Mediation erweitert und heißt seitdem Akademie für Mediation, Soziales und Recht. Die Ausbildungsstandorte von AKASOR sind Berlin, Essen, Leipzig, Stuttgart und München.

Der von der AZAV (TÜV Süd) zertifizierte Fortbildungsanbieter ist spezialisiert auf Beratungs- und Führungsqualitäten, Konfliktmanagement und Mediation sowie rechtliche und verfahrenstechnische Unterstützung. IKOME bietet diese Schulungen in Zusammenarbeit mit der Steinbeis + Akademie und der Akademie für Mediation, Soziales und Recht (AKASOR) an. Darüber hinaus ist IKOME auf die Beratung bei Veränderungsprojekten spezialisiert.

Die SWPS-Universität für Sozial- und Geisteswissenschaften (SWPS-Universität) ist eine der führenden Universitäten in Polen mit herausragenden Leistungen in den Bereichen Psychologie, Recht, Sprachwissenschaft, Literatur- und Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Management und Design.

Die Universität wurde 1996 gegründet. Nach mehr als zwanzig Jahren dynamischen Wachstums ist sie eine starke Gemeinschaft von über 300 ständigen Forschern und erfahrenen Akademikern, die über 17.000 Studenten in 35 Bachelor-, Diplom- und Doktorandenprogrammen betreuen. An fünf Standorten in Polen werden außerdem in 15 Programmen über 1.300 internationale Studierende aus mehr als 60 Ländern vollständig auf Englisch unterrichtet. Neben der Bildung ist SWPS auch an EU-Projekten wie InMEDIATE beteiligt, an welchen wir zusammen arbeiten.

Die Universität von Florenz ist ein wichtiges und einflussreiches Zentrum für Forschung und Hochschulbildung in Italien mit 1.800 Dozenten und internen Forschungsmitarbeitern, 1.600 technischen und administrativen Mitarbeitern sowie über 1.600 wissenschaftlichen Mitarbeitern und Doktoranden. Die Entwicklung der Internationalisierung ist eine der strategischen Prioritäten der Universität von Florenz. Es ist eines der größten und produktivsten öffentlichen Forschungssysteme in Italien. In den letzten Jahren hat die Universität Florenz ihre Aktivitäten im Bereich des Wissenstransfers zunehmend konsolidiert und ihre Expertise in europaweiten Projekten wie unserer derzeitigen Partnerschaft für InMEDIATE unter Beweis gestellt.

Logo Steinbeis Hochschule

Die Steinbeis-Hochschule (SHB) ist ein Ort für exzellente Forschung und Lehre. Sie lebt das von Ferdinand von Steinbeis entworfene Ideal der dualen Bildung, ist ein Ort der Innovation und konsequent auf die Zukunft ausgerichtet.

Die Steinbeis-Hochschule bietet ein Zertifizierungssystem für Kurse an, die dem System der „grundlegenden“ und „fortgeschrittenen“ Studien folgen. Über dieses System werden unter anderem Mediationszertifikate ausgestellt.

Das Deutsche Forum für Mediation steht für Toleranz, Gewaltlosigkeit, Respekt und Autonomie. Die Ziele seines Engagements sind eine gemeinsame Definition von Mediation, Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätssicherung, Beteiligung am Gesetzgebungsprozess und andere Maßnahmen zur Förderung der Mediation auf nationaler und internationaler Ebene. Das Forum steht allen Verbänden und Institutionen offen, die die in der Satzung festgelegten Anforderungen erfüllen. Die Mitgliedsorganisationen betrachten Mediation als Konfliktmanagementverfahren im Sinne des Europäischen Verhaltenskodex für Mediatoren.